Gründerschmaus – Sei ein Cupcake in einer Welt voller Muffins

Fast schon Tradition ist die kulinarische Umrahmung des Gründertags durch ThEx Enterprise und ThEx Mikrofinanzagentur. 2019 stand alles unter dem Motto „Gründerschmaus – Sei ein Cupcake in einer Welt voller Muffins“. Vier Unternehmerinnen und zwei Unternehmer, die durch die beiden Projekte bei der Gründung und Finanzierung begleitet wurden, durften sich und ihr Unternehmen am 21. November 2019 präsentieren:

  • Nicole Zschemisch, Tortentuning
  • Silke Grieger, Brotmeierei
  • Iris Corte, Cheesecake to go
  • Frank Beck, Whiskeybrennerei
  • Christine Rauch, Vitalkost
  • Jan Freitag, Eismanufaktur

Boost your Start-up

Thematisch bot der 10. Thüringer Gründertag zahlreiche Informationen  für Gründerinnen, Gründer und Gründungsinteressierte. Zur Eröffnung begrüßte die Hauptgeschäftsführerin der IHK Erfurt, Frau Dr. Cornelia Haase-Lerch zusammen mit dem Leiter des ThEx, Herrn Dirk Wegler circa 300 anwesende Gäste. Im anschließenden Grußwort betonte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, dass das Gründungsgeschehen im Freistaat Thüringen vielfältig und qualitativ hochwertig ist.

Nach der inspirierenden und kurzweiligen Keynote von Start-up Coach Felix Thönnessen konnten die Teilnehmenden in fünf Workshops neue Impulse zum Aufbau eines marktorientierten Business gewinnen.

ThEx-Award-Premiere

Zum Abschluss fand am Abend die Prämierung des ThEx Awards – Der Thüringer Gründerpreis –  statt. In den Kategorien Ideenhaber, Durchstarter und Nachfolge hatten sich insgesamt 143 Gründungsprojekte und Unternehmen beworben. Zudem wurde aus allen Bewerbungen die Impulsgeberin 2019 ausgezeichnet, die mit ihrer Geschichte, ihrer Tätigkeit und ihrer Vision einen besonderen Impuls in und für Thüringen gesetzt hat.

Die Preisträger 2019 werden auf https://www.thex.de/award/gewinner/ vorgestellt.

TRIP -„Readyness makes the difference“

Erstes Thüringer Incubator-/Accelerator-Programm gestartet: Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen schickte im Rahmen von ThEx innovativ mit „Start your Trip“ heute 10 ambitionierte Start-ups und Innovatoren auf den „TRIP“ ihres Lebens. Das Thüringer Regionale Innovationsprogramm TRIP bringt die Teilnehmer der ersten TRIP-Class ohne Umwege und mit voller Geschwindigkeit Richtung Investment Readyness.

Projektleiterin von ThEx innovativ Christiane Kilian freut sich auf die kommenden Innovationen und motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer: „Die Start-ups und Innovatoren werden mit ihren Geschäftsmodellen die Thüringer Innovationslandschaft aufmischen und neue Impulse setzen. Wir haben einen bunten Branchenmix am Start: Teilnehmer aus den Bereichen Tourismus, Informationstechnologie, Logistik, Landwirtschaft, Smart Energy, Gaming und viele weitere können es kaum erwarten, ihre Innovationen umzusetzen“. Das Class-Portfolio umfasst Studierende, Arbeitnehmer, Hochschulabsolventen und Serial Entrepreneurs.

27.11.2019 Weimar: Auftaktveranstaltung “Start your TRIP”Foto: Thomas Müller

Mit der Kick-Off-Veranstaltung „Start your Trip“ wurden die ausgewählten Bewerber heute offiziell in das TRIP-Programm aufgenommen und nach einer Kurz-Pitch-Vorstellungsrunde mit Ticket und einem Starterkit für ihre sechsmonatige Reise ausgestattet.

In dieser Zeit profitieren alle Projekte von Expertise, monatlichen Workshops und einer Vernetzung mit Investoren, KMU und Corporates. Aus allen Bewerbungen wurden die 10 besten und innovativsten Projekte ausgewählt, die zusätzlich noch jeweils 2.000 € Budget zur Weiterentwicklung ihrer innovativen Idee erhalten. Weitere vier Projekte haben die Jury so überzeugt, dass sie als assoziierte Teilnehmer in die Class aufgenommen wurden und jeweils ein individuelles Paket zur Beschleunigung ihrer Innovation erhalten. Zusätzlich besteht über TRIP Zugang zum 100.000 € Frühphasenticket der bm|t „beteiligungsmanagement thüringen gmbh“ sowie dem Get Started Prototyping Programm der Thüringer Wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen.

Für besonders skalierbare Projekte steht nach Phase 1 der FINAL TRIP mit dem Schwerpunkt VC-Finanzierung an. Ziel ist es, dass diese bis zu den Investor Days Thüringen am 16./17. Juni „investment ready“ sind.

Das TRIP-Programm findet in Partnerschaft mit der Bauhaus-Universität Weimar und der Hochschule Nordhausen sowie in Kooperation mit Ernst & Young, der bm|t sowie dem German Accelerator statt.

Langfristig sollen die Teilnehmer auch im Rahmen spezieller Themen-TRIPs begleitet werden.

ThEx innovativ, ein Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, ist im Verbund des Thüringer Zentrums für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) speziell auf innovative Gründungen ausgerichtet und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert.

 

Mehr Informationen zu TRIP finden Sie unter:
https://www.thex.de/innovativ/trip/

 

Kontakt:
Christiane Kilian
Projektleiterin ThEx innovativ
c/o Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
Tel.: 0361/7892374 | E-Mail: christiane.kilian@stift-thueringen.de
www.thex.de/innovativ

 

Das war die “Start Your TRIP” – Veranstaltung (Fotos: Thomas Müller):   

10. Thüringer Gründertag mit Verleihung des ThEx Awards

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland veranstaltete das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) am 21. November 2019 in Erfurt den 10. Thüringer Gründertag. Unter dem Motto „Boost your Start-up“ bot der Tag zahlreiche Informationen und Workshops für Gründerinnen, Gründer und Gründungsinteressierte. Beim Thüringer Gründerschmaus bestand die Möglichkeit zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch und Networking.

Zur Eröffnung begrüßte die Hauptgeschäftsführerin der IHK Erfurt, Frau Dr. Cornelia Haase-Lerch zusammen mit dem Leiter des ThEx, Herrn Dirk Wegler circa 300 anwesende Gäste. Im anschließenden Grußwort betonte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, dass das Gründungsgeschehen im Freistaat Thüringen vielfältig und qualitativ hochwertig ist.

Das ThEx hat über ein Jahr drei Projekte auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet. Dabei sind drei Filme entstanden, die im Anschluss an das Grußwort präsentiert wurden. Nach der inspirierenden Keynote von Start-up Coach Felix Thönnessen konnten die Teilnehmenden in fünf Workshops neue Impulse zum Aufbau eines marktorientierten Business gewinnen.

Als Highlight fand am Abend die glanzvolle Prämierung des ThEx Awards – Der Thüringer Gründerpreis – im Großen Saal der IHK Erfurt statt. In den Kategorien Ideenhaber, Durchstarter und Nachfolge hatten sich insgesamt 143 Gründungsprojekte und Unternehmen beworben. Zudem wurde aus allen Bewerbungen die Impulsgeberin 2019 ausgezeichnet, die mit ihrer Geschichte, ihrer Tätigkeit und ihrer Vision einen besonderen Impuls in und für Thüringen gesetzt hat.

GRÜNDERWISSEN: Zertifizierung von Kassen Übergangsfrist bis 30. September 2020

Unternehmen sind ab dem 1.1.2020 gesetzlich verpflichtet, ihre elektronischen Kassen mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung nachzurüsten oder beim Kauf eine Kasse zu wählen, die diese Anforderungen entspricht.

Diese technische Sicherheitseinrichtung besteht aus einen Sicherheitsmodul, einem Speichermedium und einer einheitlichen digitalen Schnittstelle. Die Technische Sicherheitseinrichtung wird vom elektronischen Aufzeichnungssystem (z.B. eine Kasse) kontaktiert, übernimmt die Absicherung der aufzuzeichnenden Daten gegen nachträgliche Veränderung und Löschen und speichert die gesicherten Daten in einem einheitlichen Format. Finanzbehörden können die geschützten Daten dann einfordern und auf Vollständigkeit und Richtigkeit prüfen.

Neunmonatige Übergangsfrist

Da viele Kassenanbieter die notwendige Technologie noch nicht anbieten, werden fehlende zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung bei einer elektronischen Kasse vom Finanzamt bis zum 30. September 2020 nicht beanstandet werden soll.

Weitere Informationen zum Thema Digitale Grundaufzeichnungen bei Kassen und Kassensystemen stellt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bereit.

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/DigitaleGesellschaft/Grundaufzeichnungen/FAQ/faq_node.html

Ausgezeichnet, Daniel Bohnsack

Vielen Dank an Daniel Bohnsack für das Engagement als Mentor. Als Geschäftsführer der „LED Commander“ kennt er sich in der Optoelektronik aus und bringt bei Jungunternehmern Licht ins Dunkel – sowohl was das Kaufmännische betrifft als auch die strategische Ausrichtung im industriellen Umfeld.

GRÜNDER-NEWS: Anzahl der Gründungen in der Kreativwirtschaft knapp sechsstellig

In Deutschland haben sich 2018 knapp 100.000 Menschen in der Kreativwirtschaft – also in den Bereichen Design, Werbung, Software/Games oder Bücher – selbständig gemacht.

Das zeigt eine neue Analyse von KfW Research auf Basis des KfW-Gründungsmonitors. Obwohl die Zahl der Kreativgründer im Vergleich zum Vorjahr etwas angestiegen ist (+9.000), ist ein deutlicher Rückgang der Gründungstätigkeit zu sehen.

Männer immer seltener kreativ

Grund dafür: Immer weniger Männer wagen im Kreativbereich eine Existenzgründung. Gab es 2003 noch 135.000 Kreativgründungen von Männern, waren es 2008 nur noch 43.000. Frauen dagegen sind motivierter. Hier gab es keinen derartig starken Rückgang.  Ihre Anzahl liegt im Jahr 2018 mit 38.000 nur wenig unter der Zahl von 2003 mit 43.000 Kreativgründungen.

Mehr Design, weniger Software

Jeder Vierte macht sich als Industrie-, Produkt-, oder Modedesigner, Raumausstatter o.ä. selbstständig. Am zweithäufigsten entstehen neue Kreativunternehmen in der Werbewirtschaft (14 %), der Büchermarkt teilt sich mit dem Bereich Software/Games den dritten Rang auf der Beliebtheitsskala (je 11 %).

Viele „digitale Nomaden“

Kreativgründer sind zum Großteil so genannte Sologründer, das heißt sie gründen alleine, ohne Co-Gründer und Mitarbeiter (78 %). Etwas weniger als die Hälfte (43 %) arbeiten freiberuflich.

„Unter den Gründern in der Kreativwirtschaft sind viele sogenannte ‚Digitale Nomaden‘ zu finden, die als Freiberufler soloselbstständig gründen und denen ihr privater Laptop genügt, um ihre Dienstleistung zu erbringen“, fasst Dr. Georg Metzger, Ökonom bei KfW Research, zusammen.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Internetseite der KfW oder unter

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Service/Download-Center/Konzernthemen/Research/Volkswirtschaft-Kompakt/

Das Thüringer Hochschulgründernetzwerk, ThEx Enterprise und die ThEx Mikrofinanzagentur in Kooperation mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema Teamgründungen aus Thüringer Hochschulen.

Schnell anmelden und einen Platz in der Auftaktveranstaltung sichern!

GRÜNDER PORTRAIT: Unsere Gründerin Uta Fernkäse stellt sich und Ihr Unternehmen vor

Ich bin Genussbotschaflerin und zaubere Freude in die Töpfe und Köpfe.

Als Diplom Trophologin und zertifizierte Ernährungsberaterin nach Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM)  verbinde ich modernes Ernährungswissen mit dem Erfahrungsschatz der TCM.  Dieser ganzheitliche Ansatz bereichert meine Arbeit und die Menschen, die zu mir kommen, sehr.

Nach dem Studium der Ernährungswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena war ich 12 Jahre als Ernährungsberaterin bei verschiedenen Patienten, u.a. Krebspatienten, Dialysepatienten und geriatrischen Patienten tätig. Die Menschen veränderten mein Bewusstsein zur reinen Wissenschaft und immer mehr traten ganzheitliche Ansätze in den Vordergrund.

In meiner ersten Schwangerschaft probierte ich das erste Mal die 5-Elemente-Ernährung aus. Ich spürte sofort, dass es mir körperlich und psychisch besser ging. Das Feuer war entfacht! Endlich hatte ich die Ernährung gefunden, die wirklich zu mir passte und auf meine Bedürfnisse einging. Nach der Essensumstellung zu Hause erfolgte eine zweijährige Ausbildung in chinesischer Diätetik bei Isabel Ockert. Außerdem ließ ich mich von Lillian Bridges (Professorin für TCM) in chinesischer Gesichtsdiagnose ausbilden.

  

Es freut mich sehr, dass Swen Köcher von ThEx Enterprise mir die Gelegenheit gegeben hat in diesem Rahmen meine Selbständigkeit Revue passieren zu lassen. Ich erinnere mich noch genau wie ich 2012 als Neuling zu ihm kam; unsicher und schüchtern, aber mit dem festen Willen mich selbständig zu machen. Die allerersten Schritte und Inspirationen erhielt ich vom Büro Sartklar, ein Vorgängerprojekt von Pro Gründen. Viele Stunden haben ich mit dem Schreiben des Business- und Finanzplanes verbracht. Unermüdlich hat mir Herr Köcher und meine Familie und Freunde dabei geholfen und mich bestärkt den Schritt zu wagen. Mit Hilfe der vielen spannenden Workshops zur Unternehmensgründung und der Unterstützung durch den Gründerzuschuss startete ich im August 2012.

Klar hatte ich ein Ziel vor Augen, aber ich wußte nicht welcher Weg vor mir lag, welche Berge es zu erglimmen galt und mit welchen Rückschlägen ich  zu kämpfen hatte. Trotzdem, ich liebe das was ich tue und ich bin dankbar dafür, die Menschen zu unterstützen. Als motivierte Einzelkämpferin bin ich gestartet – heute schöpfe ich meine Kraft aus dem Miteinander, mit meinen Kolleginnen und dem TCM-Netzwerkes Jena.  Das Netzwerk ist ein Verbund von Therapeuten und Fachleuten der TCM. Wir pflegen einen persönlichen und fachlichen Austausch bei regelmäßigen Treffen und optimieren dadurch unsere Behandlungsmöglichkeiten.

Einen Praxisraum fande ich anfangs im Sobaexa Coworking. Seit 2015 arbeite ich zusammen mit zwei Kolleginnen in eigenen Praxisräumen.

Hier biete ich Einzelberatungen an. Es kommen Menschen zu mir, welche sich bereits gesundheitsbewusst ernähren und die 5-Elemente-Ernährung der TCM integrieren wollen.

Aber auch Ärzte und Krankenkassen schicken mir Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern, welche ich mit der Ernährungstherapie unterstützen kann. Die  Einzelberatungen sind individuelle, ganzheitliche Ernährungscoachings auf Grundlage der persönlichen Konstitution, Stärken und Schwächen.

Ausserdem führe ich Kochworkshops und Kochevents durch. Mit vielen Privatpersonen, aber auch Firmen habe ich schon inspirierende Stunden beim Zubereiten und Genießen leckerer 5-Elemente-Gerichte verbracht.

Zunehmend werde ich auch von Firmen, Krankenkassen, Vereinen und Selbsthilfegruppen für die betriebliche Gesundheitsförderung mit Workshops und Vorträgen gebucht.

Von den zahlreichen Unterstützungsangeboten des ThEx Thüringen profitiere ich aktuell weiterhin. Herzlichen Dank an die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ThEx in Thüringen.

Allen Gründer und Gründerinnen gebe ich mit auf den Weg: Liebt das was Ihr tut von ganzem Herzen! Glaubt an Euch und seid ausdauernd und geduldig. In Euren Köpfen und Herzen sollten große Visionen und Träume lebendig bleiben.

Uta Fernkäse
Praxis:
Grete-Unrein-Str. 2
07745 Jena

www.utafernkaese.de
E-Mail: mail@utafernkaese.de
Telefon: 0 36 41 – 63 96 990
Mobil: 0 176 – 61 71 95 88

GRÜNDER-NEWS: Die Meisterpflicht kommt zurück

Für zwölf Handwerksberufe soll ab Januar 2020 wieder die Meisterpflicht gelten. Darauf hat sich die Bundesregierung geeinigt. Zukunftssicherung und nachhaltige Unternehmensentwicklung im Handwerk würden so auf einer breiteren Basis möglich. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) begrüßt die Entscheidung und wertet es als starkes Signal für Qualität und Qualifikation im Handwerk.

Diese Berufsgruppen sind betroffen
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Betonstein- und Terrazzo-Hersteller
  • Estrichleger
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Parkettleger
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher
  • Böttcher
  • Glasveredler
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller
  • Raumausstatter
  • Orgel- und Harmoniumbauer
Bestehende Betriebe mit Bestandsschutz

Die Neuregelung soll nur für neu gegründete Betriebe gelten, bestehende Betriebe genießen Bestandsschutz. Ein entsprechender Gesetzentwurf zur Wiedereinführung der Meisterpflicht soll zeitnah in den Bundestag eingebracht werden.

Impuls-Mentoring für Gründerinnen am 09.09.2019 in Erfurt

Impuls-Mentoring für Gründerinnen! Stehst Du gerade mit Deiner Unternehmensgründung vor Herausforderungen, für die Du selbst im Moment keine schlüssige Lösung findest? Oder möchtest Du einfach mal Deine Ideen reflektieren, damit Du die vielversprechendsten Ideen realisierst? Dann laden wir, ThEx Frauensache. und ThEx Mentoring, Dich herzlich zum Impuls-Mentoring ein! Wir wollen in kleiner Runde (1 Fragestellerin, 3-5 Mentor*innen) Impulse und Denkanstöße geben sowie Lösungsideen entwickeln. Dafür benötigen wir Deine Anmeldung mit einer konkreten Fragestellung. Detaillierte Informationen sowie die Online-Anmeldung dazu findest Du hier: https://www.thex.de/frauensache/impuls-mentoring/

Wann: 09.09.2019 von 13.00 bis 15.00 Uhr (nach unserer Netzwerkstatt)
Wo: ThEx – Gustav-Freytag-Straße 1, 99096 Erfurt (Seminarraum EG)