Sie wollen ein Unternehmen übernehmen und haben Fragen?

Eine Unternehmensnachfolge gliedert sich idelaerweise in die drei Phasen Vorbereitung, Umsetzung und Stabilisierung. Dabei ist für die Übernahme einiges zu beachten.

Übernahme eines Unternehmens – Was müssen Sie beachten?

  1. Vorbereitung
    • Sind Sie ein Unternehmertyp?
    • Besitzen Sie fachliche und kaufmännische Kenntnisse zur Führung eines Betriebs?
    • Wie finden Sie ein geeeignetes Unternehmen?
    • Welche Möglichkeiten der Übernahme gibt es?
    • Können Sie eine Unternehmensnachfolge finanzieren?
  2. Umsetzung
    • Ist die Art der Übernahme definiert?
    • Wofür brauchen Sie einen Geschäftsplan?
    • Warum ist eine eigene Unternehmensbewertung sinnvoll?
    • Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?
  3. Stabilisierung
    • Gibt der Altinhaber die Verantwortung ab?
    • Akzeptieren die Mitarbeiter Sie als neuen Chef?
    • Akzeptieren die Kunden und LIeferanten Sie als neuen Geschäftspartner?
    • Steht die Finanzierung auf sicheren Beinen?

Haben Sie an alles gedacht?

Unsere Übernahme-Checkliste für Sie

  1. Vorbereitung
    • Übernahme als eine Form der persönlichen Lebensgestaltung prüfen
    • Berater konsultieren
    • fehlende bzw. nicht ausreichende kaufmännische, fachliche oder persönliche Qualifikationen erwerben
    • Eigenkapital prüfen und Finanzierungsmöglichkeiten suchen
    • mit der Suche nach einem zur Übernahme geeigneten Unternehmen beginnen
    • Beratung bei der IHK/HWK zu Qualifizierung und Finanzierung wahrnehmen
  2. Umsetzung
    • aussagekräftiges Geschäftskonzept basierend auf der eigenen Unternehmensbewertung erstellen
    • Finanzierung der Übernahme prüfen
    • Preisverhandlungen führen
    • Übernahmeplanung mit dem Seniorchef abstimmen
    • konkrete Ausgestaltung und rechtliche Form der Übernahme definieren
    • berufliche und private Risikovorsorge sicherstellen
    • Mitarbeiter, wichtige Geschäftspartner und Kunden über die Übernahme informieren
  3. Stabilisierung
    • ständige Kontrolle und Anpassung des Geschäftsplans im Rahmen einer >strategischen< Unternehmensplanung
    • ggf. neue Mitarbeiter zur Sicherung des Wachstumspotenzials einstellen
    • kontinuierliche Qualifikation und Weiterbildung der Mitarbeiter
    • eigene Marketingstrategie umsetzen