Startup_Stimulation_Gotha

Makerspace “Start-up Stimulation Gotha”

Im Interview Mike Zelasny Projektkoordinator von  “Start-up Stimulation Gotha”.

Was bietet ihr Gründenden?

Das Vorhaben „Start-up Stimulation Gotha“ erweitert die regionale Existenzgründungsförderung und -kultur – das Ökosystem – für Entrepreneurship, Existenzgründung/Start-ups und den Transfer von Expertise. Die Verbundpartner – STIFT und VHS Bildungswerk – bauen gemeinsam mit den Netzwerkpartnern Kommunikations- und Kooperationsstrukturen auf, die durch die Bereitstellung von Infrastruktur, Expertise, Zeit und Ideen das Gründungsökosystem entwickeln und verankern.

Die Lehr/Lernwerkstätten der VHS-Bildungswerk GmbH in Gotha-Ost werden als sogenannte „Makerspaces“ für die Gründungs-Communities nutzbar gemacht. Die Funktionalität von Produktideen – z.B. Steuerungsprogramme, innovative Produktlösungen oder Überwachungssysteme können erprobt werden.

Angebote:
  • Makerspace
  • Gründungsberatungen
  • Gründungsveranstaltungen
  • success telling
  • Vernetzung im Resonanzraum

Konkret – Welche Werkzeuge / Maschinen habt ihr vor Ort?

Konventionelle und CNC-gesteuerte Metallbearbeitungsmaschinen (bspw. DMG DMU 50), 3D-Drucktechnik, Prüf- und Messtechnik sowie IT-Infrastruktur und Technik stehen zur Verfügung. Die Funktionalität von Produktideen – z.B. Steuerungsprogramme, innovative Produktlösungen oder Überwachungssysteme – der Existenzgründer:innen können erprobt werden, die Unternehmer:innen testen bspw. den kalkulierten Materialeinsatz, Start-ups stehen z.B. Ressourcen für den Prototypenbau zur Verfügung bzw. Ideen für die mobile Prozesssteuerung können getestet werden.

Seid ihr nur für Gründende aus der Region Gotha zuständig?

Nein. Wir haben uns auf die Regionen Mittel- und Westthüringen ausgerichtet, sind aber auch nicht abgeneigt, wenn Start-ups aus ganz Thüringen Unterstützung suchen.

Wie läuft eine Kooperation mit euch ab?Startup_Stimluation_Gotha

(nur grob dargestellt)

-Kontakt zu mir aufbauen

-Erstgespräch durchführen (Bedarfe und Machbarkeit ermitteln)

-Zeitplan und Materialbedarf ermitteln

-Kooperation abschließen

-Benutzung des Makerspaces durch den/die Gründer:in

Was kostet das?

Die Benutzung des Makerspace und deren Maschinen ist kostenfrei. Die Bereitstellung von Material ist bis zu einer gewissen Menge auch kostenfrei.

Hast du ein paar Beispiele für erfolgreiche Projekte?

Leider nein. So weit sind wir im Projekt noch nicht gekommen.

Wer steckt hinter Start-up Stimulation Gotha und was habt ihr für Ziele?

Das Projekt ist eine geförderte Initiative im Modellvorhaben “Best Practice Gründungsökosysteme” des BMWi.

Das Vorhaben erweitert das regionale Ökosystem für Entrepreneurship, Existenzgründung/Start-ups und den Transfer von Expertise. Damit sollen die Welten/Communities der Akteure – (zukünftige) Gründer:innen – wissensbasierte Dienstleister (Bildungswerk) – produzierende Unternehmen (Industriecluster ELMUG eG, Gewerbeverein Gotha e.V.)- institutionelle Treiber (STIFT, Gründerforum Ilmenau e.V.) – kommunale Treiber (Referat Wirtschaftsförderung der Stadt Gotha, Regionalmanagement Gotha/Ilm-Kreis) – Bildungsdienstleister (Bildungswerk) – Universitäten – zusammengeführt werden, um moderiert vom Projektteam einen „coopetition process“ zu initiieren.

Die Verbundpartner – STIFT und Bildungswerk – bauen gemeinsam mit den Netzwerkpartnern Kommunikations- und Kooperationsstrukturen auf, die durch die Bereitstellung von Infrastruktur, Expertise, Zeit und Ideen das Gründerökosystem „Start-p Stimulation“ Gotha als ein Best Practice für ländliche Räume in den neuen Bundesländern entwickeln und verankern.

Das Thüringer regionale Innovationsprogramm (TRIP) ermöglicht hierbei die Vernetzung regionaler Ökosysteme auf Landes-, Bundes-, bis hin zur internationalen Ebene.

 

 

Zapfsäule_Super_Gründer_Wissen