Nicolai und Sohn

Mal ehrlich: Leopold Schwarze, Marketing und Vertrieb bei Nicolai und Sohn

Mal ehrlich: Heiße Fragen an coole Gründer: Im Interview  Leopold Schwarze aus Erfurt

Womit verdienst du Geld?

Wir lieben Single Malt und glauben an eine eigenständige, deutsche Whiskytradition. Deshalb haben wir eine Brennerei gegründet, hier erleben Sie das Handwerk – vom Gerstenmalz bis zum Bottling.

Was begeistert dich selbst an deinem Business?

Die schier grenzenlosen Möglichkeiten, den Geschmack unserer Produkte zu verfeinern. Vom Terrior, über die Rohstoffverarbeitung, den Brennvorgang oder im Fassmanagement – wir können hier wirklich kreativ sein. Whisky kann sehr alt werden und entwickelt sich ständig weiter. Wir verwachsen mit dem Produkt, haben eine Beziehung zu unseren Fässern. Zudem macht das Aufbauen einer Marke wirklich Spaß.

Was treibt dich an, morgens auf Arbeit zu gehen?

Jeder Tag bringt neue Aufgaben, es wird nie langweilig. Wir sind viel in Deutschland unterwegs, vernetzen uns weiter mit unseren Kollegen und der Branche, inspirieren uns auf Messen, lernen von Küfern und Erzeugern. Die Flexibilität, mit der man die Aufgaben des Alltags anpacken kann, ist sehr erfrischend.

Hand aufs Herz: Zahlt ihr euren Mitarbeitern ein faires Gehalt?

Als Start-up? Schön wäre es! Wir sind ein noch recht frisches Familienunternehmen, Vater & Sohn. Da fließt jede freie Minute in das Projekt. Wir wollen etwas langfristiges Aufbauen und da spielen Gehälter keine große Rolle. Für zukünftige Mitarbeiter auf jeden Fall, eine angemessene Bezahlung ist enorm wichtig.

Welchen Tipp hättest Du Dir am Anfang gewünscht?

Zu viel externe Beratung macht es auch nicht besser. Man braucht Partner, die wirklich mitdenken und Zeit investieren können.

Was wäre, wenn du ein Lunch gewonnen hättest. Wen würdest du aus der deutschen Start-up- Branche gerne mit an den Tisch holen?

Den Rest der Familie. Eine Gründung wird auch für Angehörige stressig sein, die hätten etwas zur Entspannung verdient.

Was hast du noch zu sagen?

Bleibt offen und kommunikativ, teilt eure Ideen. Nur durch viele Gespräche spürt man, ob sie auch in der Praxis funktionieren könnten.

Mitgemacht: Du hast auch Lust, ehrliche Antworten auf unsere Fragen zu geben?
Dann geht es hier zu unserem digitalen Interview.