Foto von Brooke Cagle

3 Tipps, um vom Sofa aus schlau zu werden

In der aktuellen Corona-Krise ist es für Gründer schwer ihr Business aufrecht zu erhalten. Häufig sitzen diese zu Hause, können ihrem Geschäft nicht weiter nachgehen und überlegen, wie sie sich trotz der Krise fördern lassen können. Ziel ist es, weiterhin Geld zu verdienen und dafür ggf. das Geschäftsfeld zu ändern, Geld einzusparen oder sich online weiterzubilden. Eine Möglichkeit stellen dabei Online- Kurse dar. Daher hier unsere 3 Tipps, wie man sich von der Couch aus schlau machen kann:

  1. Tipp: Google-Zukunftswerkstatt

Hier können Grundlagen des Onlinemarketing erlernt werden, das Auftreten im Bewerbungsgespräch verbessert oder die richtigen Kompetenzen für den Traumberuf erlangt werden.  Es gibt 26 verschiedene Module, von „Bedürfnisse und Onlineverhalten der Kunden verstehen, Onlinekampagnen, über Datenschutz“ u.v.m. Das alles kann kostenfrei genutzt werden, nachdem man sich mit seiner E-Mail-Adresse registriert hat.

  1. Tipp: Lernplattformen

 Sie sind komplexe Content-Management-Systeme, die der Bereitstellung von Lerninhalten dienen. Aufgabe einer solchen Plattform ist es, eine webbasierte Lernumgebung zu schaffen. Dort gibt es die Möglichkeit zwischen Lernenden und Lehrenden zu kommunizieren. Zwei der bekanntesten Plattformen sind LinkedIn Learning und Udemy.

Bei LinkedIn Learning wird ein kostenfreier Testmonat angeboten, um die Plattform genauer kennenlernen zu können. Im Anschluss ist der Zugang kostenpflichtig, wodurch die Möglichkeit gegeben wird, mehr als 15.000 Kurse zu besuchen. Bei einigen werden am Ende Abschlusszertifikate vergeben, die gleich in das eigene LinkedIn Profil eingefügt werden können, welches ein wichtiger Punkt für Bewerber, Fach- und Führungskräfte sein können.

Udemy bietet seinen Nutzern nicht nur den Zugang zu 100.000 Kursen über die Themenbereiche Programmierung, Buchhaltung, Mathematik oder Psychologie u.v.m., sondern gibt den Nutzern zusätzlich die Möglichkeit einen lebenslangen Zugang zu allen gekauften Kursen zu haben. Aktuell hat Udemy einen 30-Tage Geld zurück Garantie, womit sich ein Test lohnt.

  1. Tipp: Universitäten

Um sich weiterzubilden ist es nicht mehr notwendig, sich in stickige Hörsäle zu drängen oder ein überfülltes Seminar zu besuchen. Die Massive Open Online Courses (MOOCs) machen es möglich von jedem Ort aus interaktiv zu lernen. Sogar einige Elite-Universitäten, wie Harvard, sind mit im Programm. Es gibt keine Aufnahmeprüfung oder Anwesenheitspflicht, wodurch jedem Interessierten die Möglichkeit gegeben wird, in den Fachbereichen seiner Wahl, z.B. Programmieren, Philosophie oder auch Biochemie, eintauchen zu können.

Unter ihnen befinden sich auch zwei deutsche Universitäten. Die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität München. Sie bieten unter anderem Seminare zu den Bereichen Geschichte, Betriebswirtschaft und Medizin an.