Frischer Wind in der Thüringer Start-up Szene

Das TRIP-Accelerator-Programm der STIFT startete heute in die dritte Runde mit 10 innovativen Start-up-Projekten. Innerhalb der nächsten sechs Monate werden die Geschäftsmodelle durch Expertise, Budget und Netzwerk beschleunigt und Investment Ready gemacht.

Heute eröffnete die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) die dritte Kohorte des Thüringer Regionalen Innovationsprogramms, TRIP, das seit 2019 erfolgreich Start-ups zur Investment Readyness entwickelt und mit Stakeholder*innen des Innovationsökosystems vernetzt.

Rund 60 Gäste aus der Start-up Community, VC-Szene und Industrie fanden sich heute auf der Kick-off-Veranstaltung „Start Your TRIP“ zusammen, um die neue Start-up Generation zu entdecken und sich miteinander auszutauschen. Das Event fand im Erfurter Innovation Space des TRIP-Partners Mehnert Lab unter Einhaltung der entsprechenden Hygieneregeln statt.

Nach der kurzen Welcome-Runde durch den Veranstalter stellten sich motivierte Bewerberteams in einem Pitch der bunten TRIP-Community vor. Dabei wurden innovative Konzepte und Lösungen für verschiedenste Herausforderungen von heute und morgen präsentiert. Nach den Pitches folgte ein Grußwort aus der Delegationsreise nach Skandinavien unter Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Im Anschluss wurden zehn Start-ups offiziell mit einem Full Ticket und drei Projekte mit einem Associated Ticket in das TRIP-Programm aufgenommen und mit einem Starterkit für die nächsten Monate ausgestattet. Weitere Bewerberinnen und Bewerber haben die Jury so überzeugt, dass sie jeweils ein individuelles Paket zur Beschleunigung ihrer Innovation erhalten haben, wie einen Community-Zugang oder ein Coachingangebot.

Herzlichen Glückwunsch an 13 Teams, die nun ein Teil der TRIP-Class 21/22 sind!

Start-ups mit einem Full Ticket:

  • LOKK UG (haftungsbeschränkt) (Weimar)
  • Revincus GmbH (Jena)
  • 4Pilots GbR (Jena)
  • Coachwhisperer GmbH (Jena)
  • JANOVA GmbH (Jena)
  • IDloop (Jena)
  • IGNITION (Jena)
  • NOVU AI (Ilmenau)
  • Iceberg Images (Miesitz)
  • TaskCards (Schmalkalden)

Assoziierte Start-ups:

  • KiBaNoK (Geisa)
  • Löschigel (Andernach)
  • HeyHerbert (Ilmenau)

Auch in diesem Jahr ist neue TRIP-Class sehr divers aufgestellt und hat starkes Potential, wichtige Transformationsprozesse in der Gesellschaft anzuregen und neue Märkte zu schaffen. Die Geschäftsmodelle der Newcomer decken relevante Zukunftsthemen ab: von Med-Tech, KI-Lösungen, HR-Solutions und GreenTech, über Digitalisierung des Handwerks und Sport-Innovationen und bis hin zu Security Solutions. Viele von diesen Innovationen sind branchenübergreifend und können Durchbrüche in mehreren Anwendungsfeldern liefern, unter anderem in der Automotive- und Mobilitätsindustrie, die den thematischen Schwerpunkt der 3. Kohorte darstellen.

Gleich nach dem Kick-off erwartet die Start-ups eine sechsmonatige Reise voller Networking, Learnings und Challenges. Neben zahlreichen Workshops und 1:1 Coachings zu Geschäftsmodellentwicklung, Strategie und Finanzierung, erhalten zehn Teams jeweils 4.500 Euro Equity-Freies Startgeld für ihre nächsten Meilensteine. Außerdem werden sie mit anderen Start-ups, Industrie und Investor*innen sowohl in Thüringen als auch überregional und international vernetzt. Das Ziel dahinter ist, in kürzester Zeit die Teams zu Investment Readyness zu bringen und somit eine fundierte Basis für die schnelle Skalierung zu schaffen.

Für besonders skalierbare Projekte stehen zusätzliche drei Monate der Final TRIP-Phase mit dem Schwerpunkt VC-Finanzierung an. Das finale Highlight des Programms ist ein Pitch bei einem der größten Start-up-Events Deutschlands – den Investor Days Thüringen, die am 14. und 15. Juni 2022 in Erfurt stattfinden.

Über TRIP

Das Thüringer Regionale Innovationsprogramm TRIP wurde 2019 von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) im Rahmen des Projektes ThEx innovativ initiiert, um die Start-up-Community Thüringens zu stärken, Innovationen zu beschleunigen sowie Stakeholder*innen des Innovationsökosystems zu vernetzen. Seitdem hat das Accelerator-Programm bereits 26 Start-up-Teams aus diversen Bereichen wie IoT, KI-Lösungen, Mobility, New Materials, Green-Tech und Space-Tech vorangebracht und erfolgreich mit der VC-Community vernetzt.

Das TRIP-Programm verfügt über eine große Community aus Innovator*innen, Investor*innen und etablierten Unternehmen und wird von starken Partnern wie z.B. EY, German Accelerator, Mehnert GmbH, LEG sowie vom Sponsoring-Partner beteiligungsmanagement thüringen gmbh unterstützt. TRIP wird im Rahmen des Projektes ThEx innovativ vom Thüringer Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln gefördert.

Mehr Informationen über TRIP sowie die Start-ups finden Sie unter: www.trip.community .

Kontakt

Christiane Kilian
Projektleiterin ThEx innovativ
c/o Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
Tel.: 0361/7892374 | E-Mail: christiane.kilian@stift-thueringen.de