Gelebte Schule in Sondershausen

Mehr als ein Praktikumsersatz war die Projektwoche vom 12.7.-16.7.2021 zum Thema Sensibilisierung für Unternehmertum am SBZ Kyffhäuserkreis in Sondershausen. Die Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums mit der Zusatzqualifikation Management plante die Gründung einer fiktiven Social-Media-Agentur.

Den eigenen Businessplan mit Leben füllen

Eine ganze Woche begleitete ThEx Enterprise die 15 Schüler*innen auf ihrem Weg zur Gründung. Ein Business Model Canvas war der Auftakt, in dem alle theoretischen Grundlagen zur Agenturgründung gelegt wurden: Geschäftsidee, Unternehmensorganisation, Marketingkonzept, Marktanalyse und Teamentwicklung wurden vorbesprochen, um im Laufe der Woche die einzelnen Kapitel eines Businessplans mit Leben zu füllen.   

„Echter Gründer“ als Blaupause

Julius Dürrfeld, Inhaber der Medienagentur Aridfield und „echter Gründer“, lieferte mit seiner Geschichte die inhaltliche Blaupause für die Projektwoche. Was eigentlich eine Social-Media-Agentur macht, wie es ist, ein Unternehmer zu sein, welche Schritte bei der Gründung zu gehen sind und welche Überraschungen er während der Gründungsphase erlebt hat – das erfuhren die Schüler*innen bereits am ersten Tag. Dürrfeld besuchte den Klassenraum virtuell und stand Rede und Antwort.

Fünf Gruppen á 3 Schüler*innen widmeten sich während der darauffolgenden drei Tage einem Thema, unterstützt von Mentorinnen aus dem Team von ThEx Enterprise. Ziel: die Live-Präsentation der Ergebnisse am letzten Tag der Projektwoche. Worauf es in einer Präsentation ankommt – Rhetorik, Körpersprache, Vorbereitung – lieferte der Autor, Moderator und Slam-Poet Andreas in der Au (AIDA).

Mit vielen Puzzleteilchen zum Erfolg

Am Ende entstand aus vielen Puzzleteilchen ein einziges Geschäftskonzept und die anfängliche Schülergruppe wurde zu einem echten Team. Für die Beteiligten, Schüler*innen, Vertreter*innen der Schule und ThEx Enterprise, hat es sich auf allen Ebenen gelohnt. Insbesondere für die Schüler*innen war es mehr als ein Praktikumsersatz.